Steuerberatung Weimar

Holger Lippner

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen einen kurzen Überblick darüber geben, was ein Steuerberater eigentlich macht bzw. wofür er zuständig ist.

Nachfolgend ein Auszug  aus Wikipedia:

Tätigkeitsbereich

Steuerberater haben die Aufgabe der Hilfestellung in Steuerangelegenheiten, zur Vertretung in finanzgerichtlichen Prozessen und zur Beratung in betriebswirtschaftlichen Fragen. Die Tätigkeit kann selbständig oder im Angestelltenverhältnis ausgeübt werden.

Die Aufgaben des Steuerberaters bestehen hauptsächlich in der vorausschauenden Beratung für eine optimale Steuergestaltung, der Erstellung vonBuchführungenJahresabschlüssen und Steuererklärungen sowie der anschließenden Überprüfung von Steuerbescheiden und der Vertretung des Mandanten in Streitfällen mit dem Finanzamt und vor dem Finanzgericht.

Im Detail sind die folgenden Aufgaben für einen Steuerberater vorgesehen:

  • Führung der Buchhaltung für gewerbliche Mandanten
  • Führung der Aufzeichnungen für freiberufliche Mandanten
  • Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnung für Arbeitgeber
  • Erstellung von Jahresabschlüssen für bilanzierende Mandanten
  • Erstellung der Einnahmenüberschussrechnung für nichtbilanzierende Mandanten
  • Erstellung von Steuererklärungen im unternehmerischen und privaten Bereich
  • Vertretung vor Finanzbehörden, Finanzgerichten sowie in Steuerstrafsachen und in Bußgeldsachen wegen einer Steuerordnungswidrigkeit
  • Beratungsleistungen hinsichtlich
    • Steuergestaltung
    • unternehmerischer und betriebswirtschaftliche Fragen
    • des betrieblichen Rechnungswesen und des internen Kontrollsystems
    • Existenzgründungsfragen und bei Sanierungsfällen
    • Vermögensverwaltung und Planung
    • Rating, Unterstützung bei Bankverhandlungen
  • Sonstige Beratung und Vertretung (insbesondere hinsichtlich Sozialversicherungen)
  • Gutachtertätigkeiten
  • Unternehmensbewertungen
  • Testamentseröffnungen

Nicht zulässig ist die Rechtsberatung auf anderen Rechtsgebieten (Vorbehaltsaufgabe der Rechtsanwälte) und die Prüfung von Jahres- undKonzernabschlüssen (Vorbehaltsaufgabe der Wirtschaftsprüfer).

Das Honorar für die Steuerberatung wird nach der Steuerberatervergütungsverordnung[1] (StBVV; bis 2012: Steuerberatergebührenverordnung) abgerechnet. Grundlage ist meist der Gegenstandswert oder der Zeitfaktor. Für die Richtigkeit der Steuerberatung haftet der Steuerberater dem Mandanten gegenüber und muss hierfür eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen.

Der Steuerberater muss die Tätigkeiten nicht vollständig selbst ausüben, sondern kann sich der Hilfe von fachkundigem Personal (Steuerfachangestellte) bedienen. Bedingung ist, dass die Mitarbeiter ausschließlich weisungsgebunden unter der fachlichen Aufsicht und beruflichen Verantwortung des Steuerberaters tätig werden.

 Ich hoffe, dass Sie nun wissen, was ein Steuerberater alles für Sie tun kann und für welche Zwecke Sie einen anderen Berater brauchen, Im Bereich der Unternehmensberatung bzw. Consulting sollten Sie sich informieren, was genau Ihr Steuerberater kann. Viele meiner Kollegen haben sich auf ein oder zwei Beratungsgebeite spezialisiert.

Miene Spezialisierung liegt im Bereich Internet bzw. Onlinemarketing sowie Persönlichkeitsentwicklung.