Baufinanzierung – 11 aktuelle Tipps

11 Tipps für die erfolgreiche  Baufinanzierung

Steuerberater Weimar informiert:

  1. Günstiges Zinsniveau für die Baufinanzierung nutzen

Nie konnten Immobilien günstiger als heute finanziert werden. Im Schnitt werden für ein 10 jähriges Darlehen 3% an Zinsen fällig. In den vergangenen 20 Jahren waren es ca. 6%.

Das Zinsniveau orientiert sich an den 10 jährigen Bundesanleihen, die schon langsam wieder anfangen zu steigen. Insofern sollte der Bauherr auch einen Blick auf diese Anlagen haben.

Grundsätzlich geht die Bundesbank jedoch für 2013 von einem gleichbleibenden Zinsniveau aus. Auch für die nächsten Jahre wird nur mit einem moderaten Zinsanstieg gerechnet.

  1. Eigenkapitalquote bei der Baufinanzierung beachten

Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus lassen sich die Immobilienkäufer zu hohen Darlehen verleiten. Dies bedeutet, dass das Eigenkapital vernachlässigt wird. Grundsätzlich sollte das Eigenkapital mindestens 20% betragen, damit das finanzielle Risiko in der Zukunft nicht zu groß wird. Insbesondere sollte bereits bei dem Kauf an die Anschlussfinanzierung gedacht werden.

2.Zinsbindungsdauer  bei der Baufinanzierung beachten

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Baufinanzierung ist die gewählte Dauer der Zinsbindung. Dieses ist heute noch wichtiger als in der Vergangenheit. Aufgrund der historisch niedrigen Zinsen ist eine langfristige Zinsbindung zu empfehlen. Sie gibt Sicherheit bei der Finanzierung und Kalkulation der Zukunft.

Zinsbindung bei Darlehen mit einer Laufzeit über 10 Jahren haben einen Aufschlag auf den regulären Marktzins. Trotz dieses Aufschlags ist dieses Alternative für diejenigen von Vorteil, die langfristig planen und Sicherheit haben wollen.

3. Zinsbindungsdauer  bei der Baufinanzierung beachten

Bei bestehenden Finanzierungen für Baufinanzierungen  sollten die Kunden frühzeitig über eine Anschlussfinanzierung nachdenken. Viele Kunden finanzieren aus Bequemlichkeit weiter über ihre bestehenden Bankverbindungen bzw. Institute. Dieses kann jedoch viel Geld kosten.

Bei der Inanspruchnahme von Forward-Darlehen lasen sich ebenfalls die günstigen Konditionen im Voraus sichern. In der Regel sollten diese Darlehen nicht länger als 4-5 Jahre vorher in Anspruch genommen werden.

 

4 Auf die Mietrendite achten

Bei dem Kauf und der Vermietung von Immobilien ist auch auf die Mietrendite zu achten. In der Regel sollte die Mietrendite 4% auf das eingesetzte Kapital  betragen. Bevor eine Immobilie erworben wird, sollte der Käufer auch andere Anlagen für sein Vermögen in Betracht ziehen.

5.Nebenlagen berücksichtigen

Häufig werden von den anlagern oder Bauherren die Top-Lagen bevorzugt. Dies ist jedoch nicht für alle Kapitalanleger von Vorteil. Häufig entwickeln sich die Mietrenditen in den Nebenlagen besser als in den Toplagen. Dieses gilt häufig auch für Kleinstädte. Insofern ist eine genaue Marktanalyse notwendig.

6 Staatliche Förderung für die Baufinanzierung benutzen

In vielen Fällen werden stattliche Förderungen gewährt. Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen werden über die KfW oder dem Staat direkt gewährt.  Um hier kein Geld zu verlieren, empfiehlt es sich einen Honorarberater einzuschalten, der das Bauvorhaben diesbezüglich analysiert und bei der Beantragung dieser Mittel behilflich ist.

7. Heute an das Alter denken-altersgerechte BauweisePlanung

Die Menschen werden immer älter und wollen auch solange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Deshalb sollten heutige und zukünftige Immobilienbesitzer bereits an das altersgerechte Wohnen denken und entsprechend einplanen.  Die Finanzinstitute gewähren bereits heute Modernisierungsdarlehen (Baufinanzierung) zwischen 10.000 und 30.000€, die keine Grundbucheintragung erfordern.

8. Planung ohne konkretes Objekt

Der Kauf einer Immobilie lässt sich schneller verwirklichen, wenn man bereits im Voraus plant. Dies bedeutet, dass das Konzept zur Baufinanzierung bereits steht und die entsprechenden Bedingungen klar und eindeutig sind.

9. Vorbereitung und Zusammenstellung der benötigten Unterlagen

Je besser die Unterlagen für die Kreditbeantragung sind, um so einfacher und schneller wird die Finanzierung abgewickelt. Insbesondere bei Selbständigen ist ein erhöhter Aufwand bei der Prüfung der Unterlagen zu erwarten. Deshalb empfiehlt es sich, die entsprechenden Unterlagen (Bilanzen, aktuelle Finanzbuchführung, Finanz- und Liquiditätsplanung) aktuell zu halten. Bei der Finanz- und Liquiditätsplanung kann Ihnen der Steuerberater oder ein freier Baufinanzberater helfen.

10. Online-Angebote prüfen

Es empfiehlt sich neben den klassischen Instituten vor Ort auch eine Finanzierung im Internet zu prüfen. Es gibt bereits viele Onlineportale, wo für Sie die aktuellen Konditionen verglichen und ermittelt werden.

Für mehr Informationen oder eine Beratung kontaktieren Sie uns (Steuerberater Weimar):http://www.steuerberater-lippner.de/kontakt/

2014-01-31T20:39:06+00:00